Objekte und Projekte der GVE

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Standorte Mastermind-Treffen erstmalig im ETEC

Mastermind-Treffen erstmalig im ETEC

Gründer helfen Gründern

Erstmalig ging im ETEC ein MasterMind-Treffen  an den Start. Einen Tag lang hatten Gründer Zeit und Gelegenheit, ihre Erfahrungen auszutauschen, sich zu vernetzen und mit ihrem Unternehmen weiterzukommen. Leiter und Organisator des Essener MasterMinds ist Christian Dasbach.

Christian Dasbach, theplant.de

Christian ist Unternehmer und IdeaCamp-Coach. Er veranstaltet regelmäßig intensive Workshops für Gründer in Berlin und Essen. Sein aktuelles Projekt ist theplant.de – eine Online-Workshopreihe für Gründer. "Hauptsächlich geht es beim Mastermind darum , dass jeder Teilnehmer die Möglichkeit bekommt, seine aktuelle große Gründungs-Hürde mitzuteilen und dann von der Gruppe Hilfestellungen dazu bekommt", erklärt Dasbach den Focus der Veranstaltung.

Als Solo-Unternehmer steht man oft im Regen: Finanzielle Unterstützung gibt es nur selten, die Unis fördern nur riesige, aufwändige und technische Startups und es lauern Fallstricke von rechtlichen Fragen (Krankenversicherung, Steuern, Gewerbe) bis hin zum Wissensmanagement (Marketing, Persönlichkeitsentwicklung, Fachwissen). Mit hilfreicher Unterstützung fällt das alles leichter. Aus dieser Lage heraus ist das Mastermind-Konzept entstanden, dass Unternehmern eine Möglichkeit bietet, gemeinsam mit Kollegen und Gleichgesinnten strategische Meetings abzuhalten, in denen persönliche und/oder berufliche Herausforderungen angegangen werden. Das geschieht in Form von Feedbackschleifen, Gruppencoaching und letztlich natürlich durch die kollegiale und unterstützende Atmosphäre.

Beim ersten Mastermind-Treffen im ETEC hatten Nils Terborg (ebenfalls Organisator) und Marek Firlej die Möglichkeit, Ihr StartUp "Anstiftung zum Wort" vorzustellen: sie verstehen sich als a) "Poesie-Rocker mit weichem Herz" und b) "Business-Freak mit Durchblick"... Hier ihre Kurzvorstellung in eigenen Worten:

An unserer alten Uni, der „wunderschönen“ Ruhr-Uni in Bochum haben wir schon unsere Professoren geärgert und jetzt piesacken wir junge Autoren. Damit ihre Bücher ordentlich werden und veröffentlicht werden.

Marek Firlej (links) und Nils Terborg; (c) by Frost Fotografie (Katharina Mraz)

Marek steht gerne auf der Bühne und slammt – daher ist er hier der Sprach-, Stil- und Typo-Spezialist (im wirklichen Leben ist er Redakteur und Lektor). Nils schreibt Ratgeber und weiß, wie man sich selbst motiviert und den Blick fürs Wesentliche behält (im wirklichen Leben ist er Autor und Coach).

Gemeinsam unterstützen wir dich bei deinem ersten Buchprojekt - Schritt für Schritt! Mehr Infos, die gerne übernommen werden dürfen, gibt es bei:
http://anstiftungzumwort.de/die-anstifter/

 

 

Artikelaktionen
Sitemap